CREDO spez. 09.09.2018

 

Ich glaube … Gott will uns befreien!

Am 9. September 2018 haben wir einen besonderen Gottesdienst im CREDO gefeiert. Mit Lorenz Schwarz und seiner Frau Andrea waren zwei markante christliche Persönlichkeiten aus der Schweiz bei uns. Sie haben diesen Gottesdienst einerseits musikalisch geprägt – er mit Alphorn und Gitarre (teilweise gleichzeitig!) und sie mit einer glockenhellen Stimme und Klarinette. Dazu kam eine tiefgehende Botschaft, denn Lorenz Schwarz erzählte, wie er von Jesus vor 41 Jahren aus einer schlimmen Alkoholsucht befreit wurde. Davon zeigten sich viele Gottesdienstbesucher sehr berührt!

Dass wir Menschen oft mit Fesseln durchs Leben gehen, hatte Pastor Holger Panteleit bereits bei der Eröffnung des Gottesdienstes deutlich gemacht, als er – mit durch einen Schal zusammengebundenen Füßen – nur mit Mühe die Bühne erklomm. Ein eindrückliches Zeichen, wie sich Sucht und Gebundenheit in einem Leben auswirken kann. Gott-sei-Dank wurde unser Pastor dann aber wieder von den Kindern der Sonntagsschule aus diesem Umstand befreit …

Nach dem Gottesdienst gab es noch viel Anlass zum Gespräch. Dafür war CC, das CREDO-Café, wieder liebevoll hergerichtet worden. Wir sind dankbar für die Möglichkeit, dass wir derartige Gottesdienste in unserem Land frei und ungehindert feiern können!