proCHRIST_2018

CREDO …  Ich weiß, woran ich glaube!

 

Von 11.-17. März haben in unserem neuen Bezirkszentrum sieben proChrist-Themenabende zum Apostolischen Glaubensbekenntnis, dem sog. „Credo“, stattgefunden.

Auch wenn letztlich nicht allzu viele Gäste von außen die Abende besucht haben, so tat die Beschäftigung mit den Grundlagen unseres Glaubens uns selbst als Gemeinde nach den zurückliegenden Wochen und Monaten richtig gut. Wohltuend war vor allem auch, nach der jeweiligen Live-Übertragung aus Leipzig noch länger bei Getränken und Gebäck zusammenzusitzen bzw. zu stehen, um gemeinsam über das Gehörte nachzudenken und zu beten – ohne jeden Zeitdruck! Diese Rückbesinnung auf das, wo wir „glaubensmäßig“ herkommen und was uns als Gemeinde im Innersten ausmacht, hat gut getan und Sehnsucht nach mehr geweckt.

Die Verkündigung an den Abenden durch Pfarrer Steffen Kern und Elke Werner war auffallend schlicht, aber gerade deshalb sehr eindrücklich. Jeder konnte sich wiederfinden, jeder hatte die Möglichkeit, gedanklich an dieser oder jener Stelle anzuknüpfen! Das hat bestimmt zu den guten Gesprächen, die bei uns im Anschluss geführt wurden, beigetragen. Aber auch sonst wirkten die Elemente der Abende - Interviews, Musik, szenische Darbietungen - sehr einladend, sich mit dem jeweiligen Thema auseinanderzusetzen.

Einzig und allein das Gefühl, aufgrund der Beamer-Einspielung vor dem Fernseher zu sitzen (die Abende wurden über Bibel TV ausgestrahlt), bewirkte hier und da eine gewisse Distanz - so fiel es einfach schwer, mitzuklatschen, wenn die Besucher in Leipzig klatschten . . .    Ansonsten aber waren die Abende auch bei uns im CREDO sehr gesegnet.

 

Holger Panteleit